Filmplakat Jay & Silent Bob schlagen zurück
7,5/10

„In einer solchen Nacht hätte ich gerne 'ne Lesbe...“ (Jay & Silent Bob schlagen zurück, 2001)


Jay & Silent Bob schlagen zurück

Besprechung

Unsere Lieblinge aus so genialen Filmen wie Clerks, Mallrats, Chasing Amy und Dogma bekommen von Randal (Jeff Anderson) eine Klage an den Hals gehängt. Sie dürfen nicht mehr vor dem Quick Stop abhängen und Drogen verhöckern. Shit. Schon finden sich Jay (Jason Mewes) und Silent Bob (Kevin Smith) in dem Comicladen von ihrem Kumpel Brodie (Jason Lee) wieder, der ihnen verklickert, dass es einen Film gibt, der auf dem Comic basiert, der wiederum auf J&SB basiert. WAAAS?

Ab zu Holden McNeil (Ben Affleck), der hat den Comic schließlich gezeichnet. Aber der Blödel hat die Rechte an seinen “Pauser” Banky Edwards (nochma Jason Lee) verhökert. Nebenbei erfahren J&SB, dass es das Internet gibt und dass dort wie wild auf den beiden Comicfiguren rumgehackt wird — sind zwei Wichser die beiden. Nochma: WAAAS? So nicht, der Film muss verhindert werden, damit man nicht mehr über unsere beiden Helden schlecht redet. Ab nach Hollywood. Raus aus New Jersey.

Eine wundersame Odyssee beginnt. J&SB lernen so manche Dinge über das Trampen, Jay entdeckt seine große Liebe, das Scooby-Doo-Mobil (samt Insassen) fährt uns über den Weg und und und …

Jays Liebe, die etwas dümmliche Justice (Shannon Elizabeth), bringt das Heldenduo noch in eine heikle Situation. Sie gelten als gefürchtete Terrorsiten der Tierbefreiungsarmee C.L.I.T. und werden gejagt. Das erschwert natürlich den Weg zu den verhassten Miramax-Studios.

Meinung von

Ich habe lange gewartet! Ich hatte sogar Angst, der Film würde meinen Erwartungen nicht entsprechen. Aber ich wurde gut abgefüllt. Reiner Drecks-Stoff! YES! Der Film bietet alles, was kleine Jungen wollen: Dreckige Witze, Mädchen in Lackanzügen, Selbstironie, kleine Kinder, die verprügelt werden, coole Sprüche und Filmzitate. Was will man mehr? (Gut, da gäbe es noch so einiges, aber das an anderer Stelle...)

Das Schöne an diesem Film ist tatsächlich die unglaubliche Selbstironie. Wie heißt es doch so schön: Humor ist, wenn man über sich selbst lachen kann. (Eine Weisheit, die in diesem Land nicht weit verbreitet zu sein scheint...) — Der Meister Kevin Smith zitiert seine eigenen Filme genauso wie andere Meisterwerke (z.B. Star Wars). Die Schauspieler nehmen sich ständig selbst auf die Schippe. Sehr schön hier Ben Affleck und Matt Damon, als sie am Set sind und Good Will Hunting II spielen ... Köstlich! Also ich habe mich königlich amüsiert. Da wurde mein kindliches Gemüt voll angesprochen. *hihi* – Am Ende fragte mich noch Gastjunkie Olli, ob es mir aufgefallen sei, dass ich wohl der Einzige gewesen sei, der so laut gelacht hat. JA! Ist ja auch ein herrlicher Film (wenn man's mag...). PS: Wer die Internetseite www.moviepoopshot.com sucht... — Vergesst es. Die Seite gibt es nicht! ;-)

hoch