Filmplakat Gelegenheit macht Liebe
5/10

„Meine Junggesellenparty war das Beste an meiner Ehe.“ (Gelegenheit macht Liebe, 2003)


Gelegenheit macht Liebe

Besprechung

Der gute, alte Brauch vor einer Hochzeit noch einen Junggesellenabend zu geben wird für den Anzeigenverkäufer Paul Coleman (Jason Lee) zu einem turbulenten Fiasko. So richtig Bock hat er ja auf die Party nicht. Also bekommt sein Kumpel den “Hallo-ich-bin-heute-gearscht-weil-der-Bräutigam”-Hut auf. Als dann die Tiki-Girls reinkommen nimmt das Unheil seinen Lauf. Paul lernt die süße Becky (Julia Stiles) kennen.

… neben der er am nächsten Morgen aufwacht! Als Pauls Zukünftige kommt, muss Becky schnell verschwinden, wobei sie ihr Höschen vergisst. De facto wird es nicht gefunden. So. Die Hochzeit rückt näher, die Filzläuse machen sich in Pauls Hose breit und er schiebt Panik, weil er Becky immer öfter begegnet. Kein Wunder, ist sie doch die Base von seiner zukünftigen Braut, Karen (Selma Blair). Becky ist ein unruhiger Geist, der alles ausprobiert und dabei auch einmal an einen psychopathischen Cop geraten ist, der ihr immer noch nachstellt. Dabei fällt natürlich auch dessen Augenmerk auf den guten Paul, der immer so scheißliche Pullis mit Querstreifen trägt …

Meinung von

Ein netter, kleiner Film. Hat man ihn nicht gesehen, wird man allerdings auch nicht in der Film-Hölle landen. Ich wollte Gelegenheit macht Liebe auch nur deswegen sehen, weil Jason Lee mitspielt. In Filmen wie Mallrats, Chasing Amy ist der Mann urkomisch. Aber schon in Schwere Jungs hat er überhaupt nicht überzeugen können. Tja, das mag wohl doch daran liegen, mit wem man zusammen arbeitet. Lee kommt eben nur in Filmen vom Meister Kevin Smith gut rüber ... :-)

Dem Film fehlt somit auch ein wenig an Tempo. Zwar gibt es einige ganz nette Lacher (Birte hat mich dafür auch schon wieder geschlagen ...), aber die reissen leider nicht. Auch die schöne Julia Stlies kann es allein mit ihrer Anwesenheit nicht retten.

Abschließend doch noch ein nettes Wort: Die Trauungsszene in der Kirche, die war sogar ziemlich gut. Wobei der Pastor echt klasse ist.

hoch