Filmplakat Future World
1,5/10

„Show me death.“ (Future World, 2018)


Future World

Besprechung

Fortschritt: Die Menschen haben das Thema künstliche Intelligenz sehr weit vorangetrieben. Irgendwann wurden die künstlichen Lebensformen von den Menschen angefeindet. Es kam zum Krieg: Zivilisation ade. Es gibt nur noch einen Androiden. Die wird gefunden vom Warlord (James Franco). Er nennt “seine Braut” Ash (Suki Waterhouse).

In Oasis, einem kleinen Paradies in all der Zerstörung und dem Verfall, ist die Queen (Lucy Liu) schwer erkrankt. Ihr Sohn Prince (Jeffrey Wahlberg) macht sich auf die Suche nach Paradise Coast. Hier soll es eine Heilung geben.

Unterwegs kreuzen sich die Wege von Prince und dem Warlord. Da Prince funktionierende Pistolen hat, nimmt sich Warlord diese einfach. Ash soll Prince bewachen, während die Truppe um Warlord nach Oasis fährt. Auf dem Weg wechselt Ash die Seiten. Sehr zum Ärgernis von Warlord.

Meinung von

Ich hatte mich tatsächlich auf den Streifen gefreut. Fuck, ich bin sogar zu um 22.30h ins Savoy gefahren. Argh. Und was wurde ich enttäuscht. Jeder im Kino wurde herbe enttäuscht, möchte ich sagen.

James Franco könnte in einem guten Film mitspielen. Oder sagen wir, er könnte in einem unterhaltsamen Film mitwirken. Aber als ich auf der Leinwand las, dass er auch Co-Regie führte, kamen die ersten Bedenken auf. Als er dann zum ersten Mal auf der Leinwand auftaucht, auf seinem Motorrad, mit der teuflischen Maske auf, war ich zunächst versöhnt. Dann zeiget er seine falschen gelben Zähne. Boah war das schlecht.

Die Geschichte zu Future World hätte gut sein können. Ein Junge sucht Medizin für seine kranke Mutter in einer post-apokalyptischen Welt. Technik hat die Menschen überrannt. Ein bisschen wie Skynet in Terminator. Nur dass diesmal die Maschinen nicht gewonnen haben. Dafür gibt es eine schreckliche Krankheit namens "Red Fever". – Bis hierher klingt das gut. Das war aber nur das gesprochene Intro aus Future World. Was dann kommt, ist Müll.

Wieso ist die einzige Roboterfrau in diesem Kaff zu finden? Wieso steht sie nackig irgendwo in einer Werkshalle rum? Wieso hat sie unterschiedliche Augen? Und wieso sehen die so scheiße aus? Sprachsteuerung? Wirklich? Warlord hat einen kleinen, leuchtenden Kasten, in den er Befehle reinsprechen kann und Ash führt sie aus. Wieso gibt es keine Munition für Waffen mehr, aber Benzin für die Motorräder scheint noch genügend vorhanden zu sein? Wieso gibt ein Fremder Prince seine Waffe – samt überaus seltener Munition?

Auf ihrer Suche landen Prince und zwei Kumpels in "Love Land", einer Ansammlung von Schuppen in der Wüste, wo der Zuhälter Love Lord (Snoop Dog) herrscht. Oh, so viele Stereotypen …

Wieso wechselt Ash die Seiten? Wieso wendet sie sich von Warlord ab und will mit Prince zusammensein? Dafür gibt es keine Erklärung. Das müssen wir einfach hinnehmen. Prince, der kleine Junge, der er ist, verguckt sich natürlich gleich in die blonde Schönheit.

Bis hierher dachte ich noch, der Film sei ziemlich mau und ich gebe ihm fünf MJ-Punkte. Er ist nicht toll, aber auch nicht richtig schlecht. Als Prince und Ash dann in einer verlassenen Kirche ankommen, sackte die Wertung runter. Da wird von Seele und Sünde gelabert. Echt jetzt? Die Schiene wollt ihr fahren? Mann … Im Laufe des Film verlor er dann noch weitere Punkte.

Als nächsten Stop haben Prince und Ash Drug Town vor sich. Paradise Coast gibt es nicht. Hier herrscht Drug Lord (Milla Jovovich). Heilung gibt es nur durch Drogen. Oder so. Ich habe schon nicht mehr richtig zugehört. Selten wollte ich, dass 90 Minuten schneller vergehen. Es passieren noch so viele schrecklich platte, echt mies gespielte Dinge. Die will ich nicht nur noch vergessen.

Es gab in dem gesamten Film, der gespickt ist mit schlechter schauspielerischer Leistung, eine lustige Szene. Wenn Warlord Drug Town angreift, haut sich eine völlig überdreht spielende Milla Jovovich zwei Spritzen links und rechts in den Hals ich verkündet, sie sei der Heffe. Alle weiteren Lacher in dem Kino waren eher Fremdschämen.

Eine nette Idee wurde völlig vermurkst. Man hätte wirklich etwas draus machen können, aber sie haben es voll verbockt. Kann mir bitte mal jemand sagen, wieso der Roboter selbst in der Wüste, also auf unebenen Boden, rumstakst wie ein Model auf dem Laufsteg? Ach so … Die Waterhouse war mal Model. Hätte sie bleiben sollen.

Ich ärgere mich darüber, dafür Geld ausgegeben zu haben und dass ich extra zu so später Stunde ins Kino gefahren bin.

hoch