Filmplakat Kick it like Beckham
7/10

„Lesbe ... - Ich dachte sie wäre Fische!?“ (Kick it like Beckham, 2002)


Kick it like Beckham

Besprechung

Jesminder (Parminder Nagra) – von allen nur Jess genannt – ist ein typischer Teenager mit einer Schwäche für David Beckham (das ist der Typ der bei der EM 04 sämtliche Elfer verschossen hat). Ihr einziges Problem ist ihr Vater, der ein streng gläubiger Sikh ist und für Jess eine Karriere als Anwältin plant.

Doch die wahre Berufung kann man bekanntlich nicht verbergen – und sie fängt an, heimlich in einem Verein zu spielen. Dort erkennt Trainer Joe (Jonathan Rhys-Meyers) ihre Begabung. Doch dann verlieben sich Jess und ihre Freundin Jules (Keira Kneightley) in Joe, was ihre Freundschaft stark belastet – und die Eltern von Jules schwer irritiert.

Meinung von

Footballs coming home - und der Fußball kommt nun mal aus England. Und auch einige der besten Komödien - also war es nur eine Frage der Zeit, dass beides verbunden wurde. Wieder einmal wird dabei mit leichter Hand eine Ethno-Geschichte eingeflochten. Ein kleiner wundervoller Film aus dem Land der seltsamen, unkorrekten und wahnsinng komischen Komödien.

Kick it like Beckham ist ein wirklich schöner Film, der von der ersten bis zur letzten Minute Spaß bringt. Man merkt, dass allen Beteiligten die Story Spaß macht. Und der Film hatte durchaus Folgen: Parminder Nagra ist jetzt im Emergency Room im Einsatz, Keira Knightley spielte bei Pirates of the Caribbean mit und Jonathan Rhys-Meyers darf sogar demnächst mit Woody Allen drehen. Also: Unbedingt mal ansehen.

Eine Frage habe ich noch an den deutschen Verleih: Warum um alles in der Welt habt ihr auch diesen Filmtitel verändert? Denkt ihr wirklich "Bend it like Beckham" ist soviel schwerer zu verstehen?

hoch