Filmplakat Hellboy 2 – Die goldene Armee
8,5/10

„Ich würde für sie in den Tod gehen. Aber sie will auch noch, dass ich abwasche.“ (Hellboy 2 – Die goldene Armee, 2008)


Hellboy 2 – Die goldene Armee

Besprechung

Es gab einmal eine Zeit, da lebten Menschen und Zauberwesen nebeneinander. Doch die Menschen waren zu gierig und kämpften gegen Trolle, Gnome und Elfen. Elfenkönig Balor (Roy Dotrice) ließ eine riesige Armee unbesiegbarer Soldaten schmieden, die keine Gnade kennen, keinen Schmerz. Nachdem diese goldene Armee die Menschen stark dezimiert hatte, zeigte Balor Reue und ließ die Armee verstecken. Frieden kehrte ein. Prinz Nuada (Luke Gross) war davon nicht begeistert. Er hätte die Menschen am liebsten endgültig ausgelöscht. So ging er ins Exil.

Nun, viele, viele Jahre später, erscheint Nuada wieder auf der Bildfläche. Er sammelt die drei Teile der Krone, die die goldene Armee befehligt. Hellboy (Ron Perlman), Liz (Selma Blair) und Abe Sapien (Doug Jones) können das natürlich nicht geschehen lassen und stellen sich dem Prinzen in den Weg. Der hetzt alle möglichen Wesen auf die Agenten des BPRD, um an das letzte Stück der Krone zu gelangen, das seine Zwillingsschwester Prinzessin Nuala (Anna Walton) besitzt und vor ihrem Bruder versteckt.

Die Reise der Agenten – unter Führung des neuen BPRD-Leiters Dr. Johann Krauss (James Dodd) – führt nach Irland.

Meinung von

Also Hellboy fand ich großartig. Regisseur Guillermo del Toro bekam noch einmal eine Hand voll Geld mehr für die Fortsetzung. Gepaart mit Dreharbeiten im kostengünstigen Ungarn, konnte del Toro eine Vielzahl an Kreaturen und zauberhaften Kulissen schaffen. Doch auch bei der Geschichte hat sich der gebürtige Mexikaner Mühe gegeben.

Es gefällt, dass die doch recht umfangreiche Vorgeschichte als Gutenachtgeschichte mit Puppen erzählt wird. So erfahren wir die Hintergründe, legen sie aber erst einmal als eine nette Geschichte ab, nicht als Tatsache. Erst viele Jahre später muss unser roter Held erfahren, dass das alles real ist und die Auslöschung der Menschen durch den Prinzen Nuada bevorsteht. Doch einfach nur einen Prinzen aufhalten kann ja jeder.

Hellboy muss sich mit Liz rumplagen, die in letzter Zeit sehr streitsüchtig ist, was dem roten Koloss sehr zu schaffen macht. Nur Abe weiß, warum Liz so gereizt ist. Dann die ewige Rebellion Hellboys gegen seinen Chef Tom Manning (Jeffrey Tambor). Am Ende schafft es Hellboy doch noch, ins Rampenlicht zu gelangen, was Mannig stinksauer macht, was aber auch die Zentrale nicht gutheißt. Deshalb wird Dr. Krauss der neue Leiter der Abteilung – ein ektoplastisches Wesen in einer Art Taucheranzug. Hellboy kann den Typen vom ersten Moment nicht ausstehen.

Neben den "menschlichen" Tragödien ist da aber auch noch die Geschichte mit der Fehde zwischen Menschen und Zauberwesen. Nach dem besagten langen und verlustreichen Krieg einigten sich beide Parteien darauf, sich gegenseitig in Ruhe zu lassen. Die Menschen sollten in den Städten bleiben, die Elfen in den Wäldern. Nur wissen wir ja, was die Menschen, die sich nicht mehr an den Packt erinnern, alles mit Wäldern machen: Parkplätze, Einkaufszentren, etc. Kein Wunder, dass Prinz Nuada so stinksauer ist. Er hat allen Grund dafür!

Del Toro geht also noch den Weg, ein wenig Umweltbewusstsein zu versprenkeln, ebenso etwas "nehmt Rücksicht auf eure Mitmenschen/Mitwesen". Kann man machen. Und tut der gesamten Geschichte nicht weh. Hellboy 2 – Die goldene Armee ist beste Fantasy-Unterhaltung. Wie schon oben erwähnt, greift del Toro tief in die Trick- und Fantasiekiste und zaubert tolle Wesen auf die Leinwand. So will ich Geschichten erzählt bekommen.

Einzige zwei Wermutstropfen: Die Tatsache, dass Liz schwanger ist, finde ich eher unpassend. Das hätte man sich gerne schenken können. Darüber hinaus schmerzt es natürlich, dass es wohl keinen dritten Teil geben wird. Ron Perlman ist zu alt und empfand das Kostüm schon damals als Qual und die Filmstudios scheuen sich wohl auch. Dabei wurde im zweiten Hellboy-Film doch schon eine weitere Geschichte angedeutet …

Von den kleinen Schmerzen abgesehen, ist Hellboy 2 eine super Geschichte, die mit viel Liebe zum Detail und noch mehr Fantasie umgesetzt wurde.

hoch