Filmplakat Die Tiefseetaucher
9,5/10

„Praktikanten! Jetzt aber zackig!“ (Die Tiefseetaucher, 2004)


Die Tiefseetaucher

Besprechung

Steve Zissou (Bill Murray) ist ein altgedienter Ozeanograph und Filmemacher. Doch mittlerweile hält sich das Interesse am “Team Zissou” mit seinen roten Strickmützen und gestellten Abenteuern immer mehr in Grenzen. Kaum verwunderlich also, dass sein neuestes Werk — Die Suche nach dem Jaguar-Hai — auf wenig Gegenliebe stößt und in der Kasse Ebbe herrscht. Doch Zissou gibt nicht auf, hat doch besagter Jaguar-Hai seinen besten Freund umgebracht.

Zu allem Überfluss wird er auch noch Vater eines stattlichen Jungen, des 30-jährigen Ned (Owen Wilson), der sich, nachdem seine Mutter Selbstmord beging, auf die Suche nach seinem Erzeuger machte. Steves Frau Eleanor (Anjelica Houston) ist von der Situation wenig begeistert und verlässt ihren Mann und flieht in die Arme seines ärgsten Konkurrenten Alistair Hennessey (Jeff Goldblum). Da aber zu einer zünftigen Seefahrt eine Frau gehört, wird das Team um die Reporterin Jane Winslett-Richardson (Cate Blanchett) ergänzt. Doch statt der gewünschten Promotion bringt die Schwangere nur Ärger, denn Vater und Sohn beginnen einen Wettstreit um die schöne zukünftige Alleinerziehende.

Meinung von

Nein, der Film ist keine Hommage an Jacques Cousteau. So steht es jedenfalls im Abspann. Aber natürlich erinnern nicht nur die roten Mützen an diese Legende. Und so entsteht ein liebevoll-skurriles Portrait eines alternden Mannes. Bill Murray entwickelt sich immer mehr zum großen alten Mann der Comedy. Während Dan Akroyd, James Belushi, Chevy Chase und die ganze alte SNL-Riege zunehmend zur Karikatur werden, entwickelt Bill Murray eine ganz eigene Charakter-Comedy, die ihm doch hoffentlich noch den einen oder anderen Oscar bescheren wird.

Der ganze Film ist eigentlich fürchterlich: fürchterliche Schnitte, fürchterliche Effekte, fürchterliche Farben — aber hier wird es zu einem fürchterlich guten Film. Weiter so Mr. Anderson (was mal nix mit Matrix zu tun hat ;-) )

PS: Warum dieser Filmtitel? Warum lieber Verleih? Das Original heißt so schön (und passend): The Life Aquatic with Steve Zissou (z.B. "Das marine Leben mit Steve Zissou").

PPS: Wer es nicht so mit Fremdworten hat, schlägt mal im Lexikon nach, welche anderen Worte es für Geldbörse gibt.

PPPS: Und noch ein kleines Quiz: Wer steht während des Abspanns ganz oben auf dem Schiff, in schwarzer Uniform mit Pfeife? Moviejunkie Nils fragte zurück: Wer soll das sein?

hoch