Filmplakat Der Clou
10/10

„Hat keinen Sinn ein Betrüger zu sein, wenn jeder brave Bürger einer ist.“ (Der Clou, 1973)


Der Clou

Besprechung

1936 in Illinois. Der kleine Taschendieb Johnny Hooker (Robert Redford) ist auf Beutezug mit seinem väterlichen Freund Luther (Robert Earl Jones). Wie das Leben so spielt, geraten die beiden Jungs an einen Kurier des Ober-Gauners Doyle Lonnegan (Robert Shaw). Der ist nicht gerade erfreut darüber, dass man einem seiner Boten so viel Geld abgeknöpft hat. Also sollen die kleinen Diebe aus der Welt geschafft werden. Luther stirbt und Hooker sinnt auf Rache.

Er wird verwiesen an den besten Taschenspieler, den es gibt: Henry Gondorff (Paul Newman). Dieser ist zwar mittlerweile auch nur noch ein alter Säufer, doch der junge Heißsporn Hooker bringt Gondorff dazu, ihm zu helfen. Schließlich war Luther auch ein Freund von Gondorff. Doch wie kann man einen Betrüger wie Lonnegan übers Ohr hauen?

Hooker und Gondorff probieren es mit einem uralten Trick: der Pferdewette. Dazu müssen sie zunächst einmal an Lonnegan rankommen. Dazu spielt Gondorff eine kleine Runde Poker mit Doyle. Für die Realisierung dieses Plans brauchen sie dann auch noch eine bunte Truppe Helfer. Erschwerend kommt hinzu, dass an Hookers Fersen der CIA-Mann Snyder (Charles Durning) klebt, der das Spiel zu versauen droht.

Der Spaß kann beginnen …

Meinung von

Das ist großes Kino! Ich liebe diesen Film. Die Story hat Pfiff, die Wendung ist überraschend. Robert Redford und Paul Newman spielen hervorragend miteinander. Sehr gute Besetzung kann ich dazu nur sagen.

Der Clou macht sofort Spaß. Doch erst wenn Hooker auf Gondorff trifft, kommt der Streifen so richtig in Fahrt. Schön ist auch, dass der Film ein ständiges Tempo hat, keine Längen – und das alles ohne wilde Verfolgungsjagden, Explosionen o.ä. auszukommt. Okay, Snyder verfolgt Hooker. Das geht aber alles schön auf Schusters Rappen. Wobei man übrigens sehen kann, dass Mr. Redford ganz schön schnell piggern kann. Alle Achtung.

Neben dem Ohrwurm "The Entertainer" hat Der Clou auch noch einen weiteren Kultfaktor zu bieten. Wer erinnert sich nicht an das Erkennungszeichen, mit dem Gondorff seine alten Freunde zu einem neuen Raubzug einlädt? Ich spreche von dem dezenten Nasenstuber.

Fazit: Wenn man diesen Film irgendwo sehen kann, sollte man ihn sich auch anschauen! Egal, ob man ihn schon zwanzig Mal gesehen hat ...

hoch