Filmplakat Der Appartement-Schreck
5,5/10

„Was sind wir? Hobbits?“ (Der Appartement-Schreck, 2003)


Der Appartement-Schreck

Besprechung

Nancy (Drew Barrymore) und Alex (Ben Stiller) sind ein erfolgreiches Pärchen. Sie macht in Werbung und er ist Schriftsteller. Die beiden haben etwas Geld angespart, und nun soll es ein kleines Eigenheim sein. Schließlich landen sie in Brooklyn. Wunderschönes kleines Häuschen mit einer Wendeltreppe im Wohnzimmer, die in die Decke läuft. So schön das Haus auch ist, es kommt mit einem kleinen Schönheitsfehler daher: In der obersten Etage wohnt eine uralte Dame, Mrs. Connelly (Eileen Essel). Als eingesessene Bewohnerin der Wohnung können Nancy und Alex die alte Dame nicht so einfach rauskicken. Also gilt es sich mit ihr irgendwie zu arrangieren.

Doch Mrs. Connelly ist zäher als erwartet — und nerviger. Um “nette” Vermieter zu sein, hilft Alex der alten Iren bei jedem Müll. Dabei kommt er nicht mehr mit seinem Buch voran. Als Nancy — ebenfalls wegen Mrs. Connelly — ihren Job verliert, jeden Abend laut Hawaii 5-0 von oben dröhnt und die Nerven des Pärchens nur noch blank liegen, ist es klar, dass die alte Schreckschraube weg muss!

Alex und Nancy versuchen alles. Doch die Frau ist nicht totzukriegen. Da muss ein Killer her.

Meinung von

Der Film floppte in den Staaten total. Dannny DeVito hat knapp 40 Mio Euro in den Streifen gesteckt, die er an den Kasssen nicht wieder eingefahren hat. Dumm das. Dumm auch für Ben und Drew. Die beiden haben nämlich den Film mitproduziert. Es hieß, die Amis hätten den Appartement-Schreck nicht angenommen, weil er einen zu schwarzen Humor hätte. Naja. So ganz stimmt das nicht. Bis auf diese eine nette Szene in der Bar, wo Alex erzählt, was er am liebsten alles mit der alten Frau machen würde ...

Ben Stiller ist ja für mich immer ein Garant für abgedrehte Filme. Man denke nur an Die Royal Tenenbaums, Starsky & Hutch oder Zoolander. Doch hier fehlt mir das Durchgeknallte. Mir ist der Film noch zu harmlos. Vielleicht tue ich dem Appartement-Schreck auch Unrecht. Es mag an der Situation mit dieser beängstigenden Frau und den blöden Gören gelegen haben (s. Randnotiz), dass der Film nicht ganz "gewirkt" hat. Das wäre schade. Oder aber, der Film ist einfach nicht so lustig. Das wäre ebenfalls schade.

Sollte der Film gemein sein — weil Pärchen fies zu alter Omi — dann hat Danny DeVito es leider nicht ganz hinbekommen. Gemein, traumatisch, schockierend war Der Appartementschreck dennoch. Da haben sie doch tatsächlich ein wunderschönes schwarzes G3-Powerbook geschrottet! *kreisch* Das hat Albträume bei mir verursacht ...

Fazit: Wenn er irgendwann an einem Sonnabend um 20.15 h auf RTL läuft, dann kann man ihn sich anschauen — muss es aber nicht. Obwohl er einige sehr schöne Lacher hat! Die Wiederbelebungs-Szene der alten Dame? Eklig! Aber komisch! :-)

hoch