Filmplakat Departed – Unter Feinden
8/10

„Ich bin der, der seinen Job versteht. Du bist dann der andere.“ (Departed – Unter Feinden, 2006)


Departed – Unter Feinden

Besprechung

Bostons Unterwelt ist fest in der Hand des Ganovens Frank Costello (Jack Nicholson). Da muss die Polizei ganz schön gegen an arbeiten. Oliver Queenan (Martin Sheen) ist der Chef einer internen Ermittlungseinheit bei der Polizei. Queenan nimmt sich den Frischling Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) vor. Billy kommt aus einer ziemlich kriminellen Familie, hat das aber bei der Bewerbung verheimlicht. Da heißt es nun entweder dem Polizei-Job Adé sagen, oder Polizeispitzel werden. In der Polizei haben sich nämlich Maulwürfe eingenistet, die für Costello arbeiten.

Billy soll herausfinden, wer der Verräter ist. Dafür steigt er in der Gang von Costello ein und sieht so manche Grausamkeit, die er aber zwecks Tarnung nicht melden kann. So muss Billy hilflos mitansehen, wie Verbrechen verübt werden und sich jeden Tag aufs Neue verbiegen.

Auf der anderen Seite hat Colin Sullivan (Matt Damon) ziemlich leichtes Spiel, sich als Costellos Maulwurf zu verstellen. Costello war seit seiner Kindheit wie ein Vater zu Colin.

Colin arbeitet im Grunde am selben Thema, wie Billy. Auch er will einen Maulwurf ausfindig machen. Denn Costello weiß, dass er einen Spitzel in den eigenen Reihen hat. Wer enttarnt wen zuerst?

Meinung von

Schönes Teil. Ziemlich brutal und blutrünstig, sehr viele "böse Wörter" (da habe sogar ich rote Ohren bekommen) - aber dennoch sehenswerte Action. Das Spiel von DiCaprio ist entgegen meinen Erwartungen sehr gut. Der Mann zeigt langsam, dass er was kann. Damon kommt dagegen etwas blass, aber immer noch glaubwürdig herüber. Und Nicholson? Wie immer klasse. Vor allem in der Schlussszene, wenn er mit blutigen Zähnen sein irres Grinsen auflegt - das ist Nicholson, wie wir ihn lieben.

Die Story ist recht simpel, hat aber in der Umsetzung sehr viele interessante Wendungen. Das Ende hat mir das Gehirn rausgeblasen... :-)

Wer es gerne hart mag, mit dem Helden mitzittern möchte und einen guten Bösewicht sehen möchte, der ist mit The Departed sehr gut bedient. Nicht unbedingt das, was ich meinen Eltern am Sonntagabend empfehlen würde, aber Thriller-Junkies kommen auf ihre Kosten.

hoch