Filmplakat Batman Forever
4/10

„Joygasm!“ (Batman Forever, 1995)


Batman Forever

Besprechung

Jetzt wird es haarig — und langweilig. Im dritten Teil von Batman ist alles anders. Bruce Wayne/ Batman wird nun von Val Kilmer gespielt. Seine Gegner in Batman Forever sind die beiden Schurken Harvey Dent/ Two-Face (Tommy Lee Jones) sowie Edward Nygma/ Riddler (Jim Carrey). Die beiden Bösewichte verbünden sich gegen den dunklen Ritter von Gotham City.

Der Riddler (hier ein genialer Wissenschaftler — und somit nicht der Vorlage entsprechend) hat eine Maschine erfunden, mit der man die Informationen eines menschlichen Hirns anzapfen und manipulieren kann. Prächtig. Damit soll also die Welt (zunächst Gotham) unterworfen werden, was Batman natürlich verhindern will.

Doch *hurratröttröt* ist er diesmal nicht alleine. Im dritten Batman-Teil wird Robin/ Dick Grayson (Chris O’Connell) eingeführt. Nebenbei lernt Batsy noch ‘ne olle Psychologin kennen, die ihm den Kopp verdreht *gähn*.

Meinung von

Bullshit! Val Kilmer nimmt man den Batman null ab! Und Chris O'Donnell als Dick Grayson ist auch sowas von fehlbesetzt, das gib es schon gar nicht mehr. So'n Weichei.

Wer Batman kennt, der stört sich hier an tausend Kleinigkeiten. Zudem ist der Film schrill und bunt! *würg* Schumacher hat hier gute Arbeit geleistet, wenn er die Batman-Reihe kaputt machen wollte. ...und dann noch die Einführung der "neuen Kostüme"! *kreisch*

Jim Carrey spielt den Riddler extrem nervig. Alleine Tommy Lee Jones spielt annehmbar — wenn auch nicht gut. Ist alles zu albern gemacht.

Ich habe mich tierisch über den Film geärgert. Den muss man echt nicht sehen!

hoch